Was ist der Romantische Rausch?

Während in Frankreich ab 1789 die Französische Revolution ausbrach und dort das sogenannte Ancien Régime – also das absolutistisch und feudal organisierte System des französischen Königstaats – wegfegte, dauerte es in Preußen länger bis sich hier ein modernes Staatswesen herausentwickeln konnte. Und dennoch war Berlin für diesen Entwicklungsschub bestens gerüstet. Die preußische Hauptstadt hatte sich nach dem Tod Friedrichs II. (1786) zu einem ( wenn nicht sogar zu dem) intellektuellen Zentrum Deutschlands entwickelt. Eine neue Generation von Künstlern, Denkern und Salonièren (= Betreiberinnen bzw. Gastgeberinnen von literarischen Salons) brachte eine neue kulturelle Mentalität zum Vorschein, deren Folgen (im Positiven wie im Negativen) wir noch bis heute nachverfolgen können. Dabei ließen sich die Romantiker zum Teil von den französischen Vordenkern inspirieren, zum Teil aber entwickelten sie im Kontrast dazu ganz eigene Gedankenmodelle, die die alte Welt des Ancien Régime vollständig aus den Angeln hebte: Der „Romantische Rausch“ setzte ein. „Was ist der Romantische Rausch?“ weiterlesen

Was ist das Ancien Régime?

Die moderne Geschichte Berlins begann mit dem Regierungsantritt des Kurfüsten Friedrich Wilhelm („Der Große Kurfürst“). Zu der Zeit, in der Schlussphase des Dreißigjährigen Kriegs, war Berlin und das Kurfürstentum Brandenburg – beiden lagen noch dazu im Abseits des sogenannten „Heiligen Römischen Reichs deutscher Nation“ – völlig verwüstet. Und dennoch begann in dieser Zeit der Aufstieg der Hohenzollerndynastie und seines Territoriums. Wie gelang das? Friedrich Wilhelm versuchte (erfolgreich) die Prinzipien der niederländischen Generalstaaten – damals das modernste Staatswesen Europas –  auf das rückständige Reichsgebiet um Berlin zu übertragen. „Was ist das Ancien Régime?“ weiterlesen

Was ging ab in Berlin?

In den letzten 100 Jahren stand Berlin immer wieder im Mittelpunkt des Weltgeschehens. Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs begann eine ereignisgeschichtliche Kettenreaktion, die erst mit dem Mauerfall ihr vorläufiges Ende fang. Noch heute sind die Spuren dieser Ereignissketten unübersehbar. Ist also Berlin – so die kuriose Frage – die „Hauptstadt des 20. Jahrhunderts“? „Was ging ab in Berlin?“ weiterlesen